China erlebt derzeit parallel zu seinem dynamischen gesellschaftlichen Wandel einen massiven Anstieg psychischer und psychosomatischer Störungen. Vor diesem Hintergrund soll zur Förderung der deutschland- und chinaweiten Fach-Alumniarbeit in den nächsten Jahren gezielt ein Deutsch-Chinesisches Alumni-Netzwerk in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie (DCAPP) aufgebaut werden. Ziel dieser geplanten deutschland- und chinaweiten Fach-Alumniarbeit ist der gezielte Auf- und Ausbau eines deutsch-chinesischen Netzwerks und die Stärkung der China-Kompetenz auf dem Gebiet der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie in Klinik, Lehre, Forschung und Gesundheitswesen. Durch die bilaterale Pflege und Förderung der Alumniarbeit in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie wird China-Kompetenz im Sinne kultureller Sensibilität und Verantwortung aufgebaut und entwickelt. Durch das Alumni-Netzwerk wird die Einbindung von deutschen und chinesischen Ärzten, Psychologen und Sozialwissenschaftlern in die Entwicklung von deutsch-chinesischen Klinikprojekten, die Entwicklung neuer Berufsfelder und den Aufbau von Strukturen im Gesundheitswesen (Umsetzung des Mental Health Law) unterstützt.