Das Projekt „Deutsch-Chinesisches Alumni-Netzwerk in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie (DCAPP)“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Es stützt sich dabei auf vier deutsche Projektpartner (Universität Heidelberg, Universität Freiburg, Hochschule Nordhausen, Deutsch-Chinesische Akademie für Psychotherapie) und drei chinesische Projektpartner (Peking Union Medical College Hospital, Tongji-University Shanghai, West-China University Chengdu).

Ziele des Projekts sind:

  • Ausbau des Alumnibestandes und Rekrutierung von Alumni in Deutschland und China
  • Netzwerkbildung und Verankerung der Alumniarbeit in Deutschland und China
  • Durchführung von Alumni-Treffen und Workshops mit folgenden Modulen „psychosomatische Grundversorgung“, „Selbstreflexion“, „Forschung“ und „interkulturelle Kompetenz“
  • Gründung der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Vermittlung inter- und transkultureller Kompetenz an deutsche Studierende, Absolventen und Nachwuchswissenschaftler
  • Internationalisierung von Forschung und Lehre durch langfristige deutsch-chinesische Forschungskooperationen mit innovativen neurobiologischen und psychotherapeutische Forschungsvorhaben
  • Entwicklung einer Consulting-Plattform zur Beratung beim Aufbau von Abteilungen für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an chinesischen Universitäten und Allgemeinkrankenhäusern nach deutschem Vorbild
  • Regelmäßige Strategietreffen mit Stakeholdern aus Politik und Wirtschaft in Deutschland und China