Thema: Arzt-Patientengespräche und Depressive Störungen

Vom 6. bis 9. Mai 2019 hat das Projektteam „Deutsch-Chinesisches Alumninetzwerk in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie (DCAPP)“ den zweite Trainingskurs mit dem Thema „Arzt-Patient Kommunikation und Depressionsbehandlung“ an der Tongji Universität Shanghai  veranstaltet. 180 Studenten aus ganz China haben an dem Trainingskurs teilgenommen.  Professor Zhao Xudong, Leiter des Zentrums für psychische Gesundheit der Tongji-Universität leitete die Eröffnungsfeier. Professor Kurt Fritzsche (Universitätsklinikum Freiburg) und Professor Markus Bassler (Hochschule Nordhausen) leiteten den Kurs. Neben den Vorlesungen wurden im Training Patienten Live-Interviews mit fachlicher Nachbesprechung, Rollenspiele und Gruppenübungen kombiniert, um die Umsetzung der Theorie in die ärztliche Praxis zu fördern. Die Teilnehmer brachten ihre eigenen Erfahrungen mit ein und es wurde lebhaft über die Inhalte diskutiert und die neuen Techniken wurden geübt.